Kinoimschlosshof
   

 

 

Patti Cake$
Leben für den Traum

PATTI CAKE$ erzählt mit viel Humor, mitreissender Energie und erstklassigen Beats die Suche nach persönlicher Erfüllung. Ein generationenverbindendes Feelgood-Movie, das eine erstaunliche Authentizität ausstrahlt. Man spürt die Ehrlichkeit dieser Geschichte, mehr noch aber die der Figuren. Grosses Kino – und dazu muss man nicht mal ein Faible für Rap-Musik haben.

Die übergewichtige 23-jährige Patricia Dombrowski, alias Patti Cake$, alias Killa P, alias Dumbo, schreibt in jeder freien Minute Texte und singt. Eine Perspektive hat sie nicht, wohl aber einen Traum: Sie will Rapperin werden und ist auch sehr gut in dem, was sie macht. Sie möchte dem provinziellen New Jersey entfliehen zu können. Denn sie lebt ein wenig glamouröses Leben: Sie bekommt nur schlecht bezahlte Engagements als Sängerin in schäbigen Bars, sodass sie nebenbei als Kellnerin jobben muss, um ihre geliebte Grossmutter Nana und ihre Mutter Barb, eine gescheiterte Sängerin, über die Runden zu bringen. Erst die Begegnung mit Basterd, einem Gothic-Metal-Musiker, in den sie sich heimlich verliebt, bringt sie ihrem Traum näher. Patti Cake$ kann mit seiner Hilfe und der Unterstützung von Jheri und Nana einen begeisternden Song einspielen. Endlich hat sie ein Demo-Tape, mit dem sie sich auf die Suche nach einem Produzenten begeben kann…

Man hat das Gefühl, echten Menschen in einer echt miesen Situation zuzusehen. Es ist ein tristes Leben, das Patti führt. Eines, das man selbst niemals haben wollen würde, aber man sieht gerne zu, wie sie versucht, ihren Traum wahrzumachen. Denn eine der Wahrheiten des Lebens ist auch, dass die Realität hart und brutal sein kann – und dass mancher an ihr zerbricht. Aber - "Es kommt nicht darauf an, wie oft du zu Boden gehst, sondern nur, wie oft du aufstehst". Das ist der Kern dieser Geschichte.

Herausragend ist die Australierin Danielle Macdonald, die den New-Jersey-Akzent brillant meistert. Sie versteht es, die scheue, aber in ihrer Musik durchaus auch aggressive junge Frau zu spielen, mit vielen Nuancen und Feinheiten.

Die Geschichte fühlt sich echt an. Hier gibt es keinen Hollywood-Glamour. Stattdessen geht Patti Cake$ dorthin, wo es weh tut, endet aber mit einem Triumph, der jedoch die Integrität der Geschichte nicht verrät. Dies ist einer der überraschendsten und besten Filme des Jahres und damit absolut wert, gesehen zu werden.

Pressestimmen:
«Ein unfassbares Vergnügen!» - New York Times
«Der Film strotzt vor Energie und Ehrlichkeit.» - The Hollywood Reporter
«Einer der besten Filme von 2017.» - Vogue
«Patti Cake$ ist bereits jetzt ein Klassiker!» Time Magazine

Drehort: USA 2017
Laufzeit: 108 Minuten
Verleih: Cineworx GmbH
Regie: Geremy Jasper
Musik: Jason Binnick, Geremy Jasper
Darsteller: Danielle Macdonald, Bridget Everett, Siddharth Dhananjay, Mamoudou Athie, Cathy Moriarty, McCaul Lombardi, Patrick Brana, Dylan Blue, Warren Bub, Mackenzie Grace Castle, Robert Eckard, Ray Iannicelli, Yair Koas, Faith Logan, MC Lyte, Jack Ricardo Miller, Alexandra Moruzzi, Sahr Ngaujah, Meg Scanlon, Adam Scarimbolo
E/df
Altersfreigabe: 12

zur Produktion
zum Casting
Regisseur und Hauptdarstellerinnen
Bericht in zeit.de

Trailer Original (englisch) deutsche Untertitel