Kinoimschlosshof

 

 

 

 

 

Visages Villages
Augenblicke - Gesichter einer Reise

Die 89-jährige Nouvelle-Vague-Legende und Regie-Ikone Agnès Varda hat sich für ihr neues Projekt mit dem 33-jährigen Fotografen und Street-Art-Künstler JR zusammengetan.

„Der Zufall war immer mein bester Ratgeber“, erklärt die Regisseurin, die ihrerseits als Fotografin zum Film fand, ihrem jungen Kollegen JR.
Unterwegs mit ihrem Fotomobil entdecken die beiden Frankreich von der Provence bis zur Normandie. Beide teilen die Leidenschaft für die Fotografie und für besondere Orte. Und sie hinterlassen auch Spuren: Agnès Varda und JR treffen auf verschiedenste Menschen – eine tierliebende Ziegen-Bäuerin, einen Briefträger, einen Fabrikarbeiter oder die letzte Bewohnerin einer Abbruchsiedlung, die partout nicht ausziehen will – und ihnen widmen sie ihre Kunst. Sie fangen Blicke und Gesichter auf überlebensgrossen Fotografien ein und integrieren sie auf bemerkenswerte Weise in die Umgebung. Der Film erzählt zudem die Geschichte ihrer unwahrscheinlichen Freundschaft, die während der Dreharbeiten zu ihrer eigenen Überraschung entstand.


Drehort: Frankreich 2017
Laufzeit: 89 Minuten
Verleih: Agora Films
Regie: Agnès Varda und JR
Musik: Mathieu Chedid
Besetzung: Jean-Paul Beaujon, Amaury Bossy, Yves Boulen, Jeannine Carpentier, Marie Douvet, Claude Ferchal, Claude Flaert, Vincent Gils, Jean-Luc Godard, Jr., Laurent Levesque, Nathalie Maurouard, Patricia Mercier, Pony-Soleil-Air-Sauvage-Nature, Morgane Riou, Sophie Riou, Nathalie Schleehauf, Clemens Van Dungern, Agnès Varda, Daniel Vos
F/d
Altersfreigabe: 10/6

Kritik Filmbulletin
Kulturtipp
Auszeichnungen

Trailer Original mit deutschen Untertiteln